Skyr Beeren Histamin

Enthält Skyr Histamin?

Skyr hat sich innerhalb kürzester Zeit zu einem der beliebtesten Milchprodukte gemausert. Dabei ist Skyr in Island schon seit dem neunten Jahrhundert bekannt. Der Trend zu proteinreichem Essen hat Skyr auch in Deutschland sehr bekannt gemacht. Eine Besonderheit von Skyr ist, dass er aus entrahmter Milch hergestellt wird. Damit ist er besonders fettarm. Seit 2015 ist Skyr in Deutschland verfügbar. Doch bei Histaminintoleranz stellt sich natürlich eine weitere wichtige Frage. Ist Skyr histaminarm oder enthält Skyr Histamin?

Histaminintoleranz

Bei einer Histaminintoleranz ist der Abbauprozess von Histamin im Körper gestört. Daher sollte man bei Histaminintoleranz auf eine histaminarme Ernährung achten. Histamin wird nur unzureichend schnell abgebaut.

Histamingehalt von Skyr

Der Histamingehalt von Lebensmittel ist oft vom Herstellungsprozess abhängig. Lange Gärung oder Reifung führt häufig auch zu einem hohen Histamingehalt. Denn Histamin entsteht durch den bakteriellen Abbau von der Aminosäure Histidin zu Histamin. Ein Beispiel für ein Lebensmittel, welches durch das Herstellungsverfahren viel Histamin enthält, ist lange gereifter Hartkäse wie Parmesan oder Grana Padano. Auch Cheddar ist histaminreich, da er lange reift.

Skyr Beeren histaminfreiSkyr ähnelt zunächst grundsätzlich der Herstellung von Käse, denn auch Skyr wird dadurch hergestellt, dass der Milch Bakterienkulturen zugegeben werden. Doch die Reifung von Skyr ist im Gegensatz zu Käse nur sehr kurz. Das merkt man ja auch an der Konsistenz, diese entspricht nicht Hartkäse wie Cheddar, sondern eher Frischkäse beziehungsweise ist Skyr noch cremiger und weicher als Frischkäse. Eher vergleichbar auch mit Quark. Daher ist Skyr prinzipiell auch histaminarm.

Histaminarmer Skyr

Da Skyr prinzipiell schon histaminarm ist, brauchst du nichts Besonderes zu beachten. Zwei Tipps würde ich dir dennoch mit auf den Weg geben. Einerseits solltest du darauf achten, dass du einen möglichst frischen Skyr kaufst und nicht einen, der schon eine Woche im Regal steht. Das erkennst du am Mindesthaltbarkeitsdatum. Meist liegen im Regal mehrere Chargen und die Charge mit dem am weitesten in der Zukunft liegenden Mindesthaltbarkeitsdatum ist auch die frischeste Charge. Zweitens solltest du in der Portionsgröße kaufen, welche du auch auf einmal verzehren kannst. Denn sobald der Becher offen ist, ist der bakterielle Verfall deutlich beschleunigt. Also lieber kleine Becher kaufen, damit keine geöffneten halbvollen großen Becher im Kühlschrank herumstehen, bei welchen Verfallsprozesse ablaufen, welche auch den Histamingehalt erhöhen.