Grana Padano Histamin

Enthält Grana Padano Histamin?

Der Grana Padano ist ein weit verbreiteter Hartkäse aus Norditalien. Er stammt aus der dortigen Po-Ebene und wird insbesondere als Streukäse oft verwendet. Doch bei Histaminintoleranz ist er nur bedingt geeignet, da er wie andere länger gereifte Käsesorten auch, relativ viel Histamin enthält. Als Alternative kann man sehr kurz gereifte Sorten wie Mozzarella oder Ricotta probieren. Auch der Parmesan und andere Hartkäsesorten sind allerdings ungeeignet.

Warum ist der Anteil an Histamin so hoch im Grana Padano?

Aufgrund der langen Reifung ist der Histamingehalt von Grana Padano relativ hoch. Dies liegt daran, dass während der Reifung durch die sogenannte Decarboxylierung aus dem Eiweiß biogene Amine gebildet werden. Dazu gehört auch Histamin, welches aus Histidin gebildet wird. Es gilt also, je länger der Grana Padano gereift ist, desto höher ist der Histamingehalt. Allerdings reift Grana Padano mindestens neun Monate und das ist für einen Käse trotzdem eine sehr lange Reifezeit. Er kann auch bis zu zwei Jahre reifen. Doch völlig egal, ob neun Monate oder zwei Jahre, der Anteil an Histamin ist vergleichsweise hoch.

Welche Alternativen gibt es?

Grana Padano HistamingehaltDer hohe Histamingehalt in Grana Padano ist bedingt durch die lange Reifung. Daher ist auch der vergleichbare Parmesan leider nicht gut verträglich bei Histaminintoleranz, da auch dieser relativ viel Histamin enthält. Als besser geeignet gelten Käsesorten, welche nur sehr kurz gereift sind, also insbesondere auch Frischkäse. Dazu zählen dann auch die Käsesorten Ricotta und Mozzarella. Auch gilt es, die individuelle Toleranz zu Ermitteln und ebenso sollte man auch hier einige Grundregeln beachten. Insbesondere sollte man den Käse, also beispielsweise Ricotta oder Mozzarella, sehr frisch kaufen. Man sollte eher kleine Portionen kaufen, welche man schnell verzehrt. Und man sollte ihn nicht lange aufbewahren, sondern nach dem Kauf auch bald verzehren. Wenn man doch noch Reste übrig hat, dann sollte man diese luftdicht verpackt im Kühlschrank lagern und dann aber auch wirklich kurzfristig auch aufessen.

Sind Hefeflocken eine Alternative?

Besonders aufgrund des veganen Trends der letzten Jahre, haben sich viele vegane Alternativen etabliert. So sind auch Hefeflocken, auch bekannt als Nährhefe, eine etablierte Alternative zu Streukäse wie Grana Padano. Bezüglich Histaminintoleranz ist Nährhefe allerdings ebenfalls problematisch. Auch wenn das Thema kontrovers diskutiert wird, überwiegt die Meinung, dass Nährhefe Histamin enthält oder zumindest ungeeignet bei Histaminintoleranz ist.