Obst Histamin

Enthält Obst Histamin?

Mehr als 60 Kilogramm Obst werden in Deutschland pro Kopf und Jahr gegessen. Beliebteste Obstsorten sind dabei Äpfel, Bananen, Weintrauben, Pfirsiche und Erdbeeren. Manche Obstsorten sind histaminarm, andere enthalten leider eine eher größere Menge an Histamin. Ebenso gibt es unter den Obstsorten einige Histaminliberatoren. Eine allgemeine Aussage über alle Obstsorten kann man daher leider nicht treffen. Es gilt, jede Obstsorte individuell zu prüfen.

Histaminintoleranz

Bei einer Histaminintoleranz sollte man auf histaminarme Ernährung achten, denn der Körper baut Histamin nur langsam ab. Durch eine histaminarme Ernährung führt man dem Körper nicht noch weiteres Histamin von außen zu. Auch sollte man sogenannte Histaminliberatoren meiden. Das sind Lebensmittel, welche die Ausschüttung von körpereigenem Histamin fördern. Histamin ist eigentlich ein Botenstoff im menschlichen Körper, der beispielsweise bei der Entzündungsreaktion eine wichtige Rolle spielt.

Histamingehalt von Obst

Histamin entsteht häufig durch Reifung oder Gärung, denn in diesem Fall können Bakterien die Aminosäure Histidin zu Histamin umbauen. So kommt etwa gereifter Käse zu seinem hohen Histamingehalt. Doch dieser Weg ist bei Obst meist eher unbedeutend. Trotzdem ist frisches, saisonales und regionales Obst bei Histaminintoleranz tendenziell eher besser geeignet.

Apfel

Äpfel sind das mit Abstand beliebteste Obst in Deutschland. Es gibt unzählige Sorten. Man kann den Apfel pur genießen oder in Müsli. Sehr beliebt sind aber auch Apfelkuchen und viele weitere Backrezepte mit Äpfeln. Im Prinzip sind Äpfel histaminarm. Wenn du besonders vorsichtig sein möchtest, dann achte auf einen regionalen und saisonalen Einkauf.

Banane

Nach dem Apfel rangiert die Banane auf der Beliebtheitsskala auf Platz 2 in Deutschland.  Auch Bananen sind Teil von zahlreichen Backrezepten und vielseitig verwendbar. Doch bei Histaminintoleranz sind Bananen leider nicht geeignet.

Weintraube

Weintrauben werden häufig zu Unrecht als nicht geeignet bei Histaminintoleranz eingeordnet. Sowohl helle wie auch rote Weintrauben sind histaminarm und daher unproblematisch. Auch Traubensaft ist kein Problem. Nur Rosinen und Wein sollte man meiden.

Erdbeere

Besonders im Sommer sind unsere heimischen Erdbeeren beliebt bei Kindern wie auch Erwachsenen. Leider sollte man sie bei Histaminintoleranz meiden, denn Erdbeeren gelten als Histaminliberatoren. Das bedeutet sie fördern die Freisetzung von körpereigenem Histamin.

Orange, Apfelsine, Mandarine und Clementine

Orange HistaminErst etwa im 15. Jahrhundert fand die Orange ihren Weg nach Europa. Mehrere Kilogramm isst jeder Deutsche im Durchschnitt. Auch Orangensaft ist sehr beliebt. Leider ist die Orange bei Histaminintoleranz ungeeignet. Gleiches gilt für entsprechende Produkte wie Orangensaft.

Pfirsich, Nektarine und Aprikose

Zwischen Mai und September hat der Pfirsich Saison in Europa. In den Geschäften finden sich dann häufig Pfirsiche aus der Mittelmeer-Region wieder. Ursprünglich stammt der Pfirsich aus China. Man geht dabei davon aus, dass er älter als die Menschheit ist. Ebenso wie die Nektarine und die Aprikose gilt der Pfirsich als histaminarm und ist daher auch bei Histaminintoleranz geeignet.

Birne

Vor allem im Herbst ist die Birne für viele Menschen eine willkommene Abwechselung zum Apfel. Bei einer Histaminintoleranz sollte man jedoch aufpassen, denn Äpfel sind deutlich besser verträglich als Birnen.

Weitere Obstsorten

Es gibt verschiedene Gründe, warum eine Obstsorte eventuell ungeeignet bei Histaminintoleranz sein könnte. Entweder die Obstsorte ist selbst reich an Histamin oder sie enthält andere biogene Amine. Auch sind einige Obstsorten Histaminliberatoren. Bei folgenden Obstsorten solltet ihr besser vorsichtig sein:

  • Banane
  • Erdbeeren
  • Himbeeren
  • Zitrusfrüchte wie Orangen, Apfelsinen, Mandarinen, Clementinen, Zitronen, Limetten oder Grapefruits
  • Ananas
  • Papaya
  • Guave
  • Kiwi
  • Pflaumen und Zwetschgen

Als unbedenklich gelten unter anderem folgende Obstsorten:

  • Apfel
  • Weintrauben
  • Pfirsich, Nektarine und Aprikose
  • Birne
  • Melone
  • Heidelbeeren
  • Cranberry
  • Johannisbeeren
  • Jostabeeren
  • Brombeeren
  • Mango
  • Kaki
  • Litchi
  • Kirschen und Sauerkirschen